Forschungsfokus Molekulare Bakteriologie

Ein übergeordnetes Ziel des Institutes für Molekulare Bakteriologie ist die Entschlüsselung von genetischen Determinanten der Adaptation von P. aeruginosa an einen chronischen Infektionsstatus und der Ausbildung von Antibiotika-Resistenzen. Die Durchführung von genom-weiten Phänotyp-Genotyp Korrelationsstudien sind ein zentrales Thema des Instituts. Assoziationsstudien werden auf einer großen Genexpressions- und Sequenzvariations-Datengrundlage durchgeführt. Diese beruht auf DNA- und RNA Sequenzierungen von einer großen Anzahl von klinischen P. aeruginosa Isolaten. Diese Korrelationsstudien sind die Basis für die Identifikation von Biomarkern der Biofilm-Resistenz in individuellen klinischen Stämmen und auch von physiologischen Zuständen, die die generelle Biofilmtoleranz von Bakterien beschreiben. Außerdem steht die Identifizierung von genetischen Markern der antimikrobiellen Resistenz im Vordergrund.

Unser Ziel ist es, molekulare Grundlagenforschung, moderne Technologie und datengetriebene Forschung zu kombinieren, um die molekulare Diagnostik für die Resistenzbestimmung von klinischen Isolaten voranzutreiben und um alternative Therapiestrategien zu entwickeln, die auch gegen chronische Biofilm-Infektionen wirksam sind.